Partner der FI im Aktivgeschäft

Mein Start bei tekko

Bernd Otto

Seit Beginn meiner Ausbildung zum Sparkassenkaufmann 1991 habe ich immer in einer Sparkasse gearbeitet. Irgendwann aber lockte doch der „Blick über den Tellerrand“ hinaus. Also bewarb ich mich bei tekko als Berater für Sparkassen und Landesbanken – ein Aufbruch ins Ungewisse. Es erwarteten mich neue Aufgaben, neue Strukturen, neue Herausforderungen, die sich aber doch mit meiner langjährigen Erfahrung als Sparkassenmitarbeiter verbinden ließen.

Der Einstieg bei tekko und in das neue Team wurden mir unglaublich leichtgemacht – rein organisatorisch durch ein tolles Einarbeitungskonzept begleitet von einer vertrauensvollen Patenschaft. Insbesondere zwischenmenschlich gaben mir alle sofort das Gefühl, ein Teammitglied zu sein – nicht „der Neue“.

Zeitgleich mit meinem Einstieg bei tekko gab es ein neues Aufgabenfeld für tekko: der Adminservice Kontokorrent für die Finanz Informatik – dies sollte dann auch mein Hauptgabengebiet werden. Das war natürlich eine echte Herausforderung, aber mit der großartigen Hilfe aller Kollegen war es ein Leichtes, diese zu meistern. Es gab und gibt wahnsinnig viel Neues zu lernen, die Aufgaben sind sehr unterschiedlich und anspruchsvoll. Langeweile kommt nie auf.

Apropos „großartige Hilfe aller Kollegen“:  sie steht sinnbildlich für die absolut kollegiale und familiäre Atmosphäre bei tekko – Werte wie gegenseitige Unterstützung, Miteinander, Team, Verlässlichkeit…sie stehen nicht einfach auf einem Stück Papier, sondern werden gelebt.

Mein erstes Halbjahr bei tekko hat mich bestätigt. Es war richtig, genau in dieses Team zu wechseln – ich freue mich auf noch ganz viele Halbjahre hier.

zurück