Partner der FI im Aktivgeschäft

Einführung der Aktivlinie

Sicher im Kreditvertrieb

Das Projekt:

Gesamteinführung der privaten und gewerblichen Aktivlinie zur Vereinfachung der Prozesse in der Sparkasse Aurich-Norden.

Der Auftrag:

Die Einführung der Aktivlinie hilft, hausinterne Prozesse zu optimieren, Risiken zu minimieren, Vertriebspotentiale zu erschließen und Kosten zu senken. Die Kreditvergabe wird mit der Aktivlinie vereinheitlicht und vereinfacht.

Der Einsatz der Aktivlinie erfordert eine intensive Vorbereitung und Auseinandersetzung mit diesem Thema. So sind unter anderem strategische Entscheidungen unter Berücksichtigung der strukturellen und prozessualen Rahmenbedingungen zu treffen, auf deren Basis dann die fachliche/technische Einführung erfolgt.

Das Vorgehen:

In einem ersten Workshop mit ausgewählten Führungskräften der Sparkasse wurde die strategische Positionierung für den Einsatz der Aktivlinie festgelegt. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Situations- und Alternativenbewertung durchgeführt.

Anschließend erfolgte ein Know-how Transfer durch tekko zur Einrichtung, Bedienbarkeit sowie Nutzung der Aktivlinie. Hierzu zählten die hausindividuelle Definition der Kriterien, die Erarbeitung der Einräumungsregeln sowie die Identifikation der zur Anrechnung vorgesehenen Produkte, selbstverständlich unter Beachtung der ganzheitlichen Betrachtung der Auswirkungen.
Nach der Festlegung der Kriterien wurde die initiale Administration in OSPlus (Kundenselektion mittels Batchreporting Y7000, IOB KREAKTIV, Institutswerte) vorgenommen.

Die ermittelten Aktivlinien wurden in einem iterativen Verfahren validiert und entsprechend der Anpassungswünsche der Sparkasse feinjustiert.

Das Ergebnis:

Gemeinsam mit der Sparkasse haben wir alle Projektziele im Rahmen der vereinbarten Zeit- und Budgetplanung erfolgreich umgesetzt. Die Mitarbeiter sind von der Vereinfachung der Prozesse begeistert, da diese Ihnen die Unsicherheit im Kreditgeschäft nehmen. Es ist von einer Ausweitung des Kreditobligos der Sparkasse insbesondere bei den besseren Bonitäten auszugehen.